FAQ’s

Häufig gestellte Fragen rund um die Karriere bei GSK Stockmann.

Was zeichnet die Unternehmenskultur und die Arbeitsatmosphäre bei GSK aus?

GSK ist eine organisch gewachsene Kanzlei, die bereits auf eine 20jährige Geschichte zurückblicken kann. 
Die Gründungspartner von GSK haben zuvor in internationalen Großkanzleien gearbeitet und sich bewusst für den Zusammenschluss zu einer mittelständischen Kanzlei mit flachen Hierarchien und Entscheidungsspielräumen entschieden. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre.  Wir agieren flexibel, unbürokratisch und haben kurze Entscheidungswege. 

Die allgemeine Arbeitnehmer-Zufriedenheit unserer Associates liegt einer Umfrage zufolge über dem Durchschnitt aller Kanzleien. Unsere Associates schätzen an GSK die offene und ehrliche Kommunikationskultur. Der Umgang untereinander ist freundlich, verständnisvoll und von Kollegialität geprägt. Wer seine Karriere selbst gestalten möchte und nicht für alles einen standardisierten Plan aus der Schublade haben will, der ist bei GSK richtig. Unsere Mitarbeiter bereichern GSK durch eigene Ideen und vielfältigen Persönlichkeiten. Die Partnerschaft von GSK fördert intensiv die Eigenverantwortung und Zielvorstellungen gemeinsam mit seinen Associates.

Wie sieht die Work-Life-Balance bei GSK aus?

Als Wirtschaftskanzlei handeln wir unternehmerisch und begleiten unsere Mandanten bei ihren Projekten entsprechend ihrer Bedürfnisse – da kann es natürlich auch mal spät werden. Wochenend- und Nachtarbeit bleiben dennoch bei uns die Ausnahme. Wir bieten unseren Anwältinnen und Anwälten auch die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten. Der Wunsch nach Teilzeit hat unterschiedlichste Gründe: Einige unserer Mitarbeiter bilden sich weiter und besuchen Masterstudiengänge, andere möchten die Zeit mit der Familie intensiver nutzen und reduzieren aus diesem Grund ihre Arbeitszeit. Auch eine  Promotion oder die Pflege erkrankter Angehöriger kann ein Grund für die Reduzierung der Arbeitszeit sein. Je nach individueller Lebensphase besteht selbstverständlich die Möglichkeit, in Teilzeit beschäftigt zu sein oder eine Auszeit zu nehmen. Wir stimmen dies individuell ab. 

Bieten Sie spezielle Familienprogramme und Zusatzleistungen, wie z.B. eine betriebliche Altersversorgung?

Als Unterstützung in den individuellen Lebensphasen stehen unseren Mitarbeitern die Dienstleistungen eines Familienservices zur Verfügung, sei es bei Fragen rund um die Betreuung von Familienmitgliedern als auch bei der Inanspruchnahme von Concierge-Diensten. Darüber hinaus erhalten sie im Rahmen des GSK Vorsorgeprogramms gute Konditionen und Zuschüsse für ihre individuelle betriebliche Altersversorgung und Berufsunfähigkeitsversicherung. Zusätzlich übernehmen wir Kammer- und berufsständische Vereinsbeiträge und bieten diverse Vergünstigungen.

Wie hoch ist der Frauenanteil?

Bei den Berufsträgern von GSK liegt der Frauenanteil unter den Associates bei knapp 50%, unter den Counsels bei 50%, unter den Local Partnern bei 33% und unter den Equity Partnern bei knapp 11%. Sie fragen sich, warum mit steigender Verantwortung der Frauenanteil abnimmt? Die Gründe dafür sind vielfältig und vielschichtig. Sowohl Männer als auch Frauen überdenken die Bereitschaft zur Übernahme der unternehmerischen Verantwortung bei gleichzeitiger familiärer Verantwortung sehr genau. In Gesprächen mit unseren Associates erfahren wir von jungen Müttern, dass sich diese zum Großteil für die Familie und ganz bewusst gleichzeitig in dieser Lebensphase erst einmal gegen eine Mitunternehmerschaft aussprechen. Dies liegt nicht etwa daran, dass beides nicht grundsätzlich mit richtiger Organisation vereinbar wäre, sondern vielmehr daran, dass sich insbesondere Frauen für den Nachwuchs hauptverantwortlich fühlen, eine zusätzliche unternehmerische Verantwortung als Belastung empfinden und dies ganz bewusst (noch) nicht schultern möchten. Bei GSK liegt der Altersdurchschnitt unter den Associates bei etwa 32 Jahren. Somit liegt rein durchschnittlich betrachtet die Karriereentwicklung erst noch vor unseren Anwältinnen und Anwälten und wird von uns gleichermaßen gefördert.

Welchen Tipp können Sie Juristen in der Ausbildung geben?

Nutzen Sie die Ihnen während des Studiums und des Referendariats gegebenen Möglichkeiten, sich alle Facetten des juristischen Berufs (Anwaltskanzlei, interne Rechtsabteilung, Gericht etc.) anzuschauen. Möglichkeiten für Praktika und Studiensemester im Ausland sollten auf jeden Fall genutzt werden, um Sprachkenntnisse zu vertiefen und andere Kulturen und Rechtsordnungen kennen zu lernen. Nur so können Sie nach dem Studium einschätzen, wofür tatsächlich Ihr Herz schlägt.

Ihr Einstieg.
Wie hoch ist der Leverage bei GSK und wie verläuft die Einarbeitung?

Der Leverage in unserer Kanzlei liegt bei 1:1 bis 1:2. Das bedeutet, dass durchschnittlich maximal zwei Associates in einem Partnerdezernat beschäftigt sind. Sie werden anfänglich eng vom Ihrem Mentor, einem GSK-Partner, angeleitet und direkt in die Mandatsarbeit integriert. Dadurch erlernen Sie frühzeitig das notwendige praktische Handwerkszeug und arbeiten von Anfang an selbstständig und praxisbezogen. Sie übernehmen schnell Verantwortung und können Ihre eigenen Ideen einbringen. Einmal im Jahr lernen sich alle neuen GSK Associates im Rahmen einer Willkommensveranstaltung kennen und verbringen zwei ereignisreiche Tage im Rahmen unserer GSK Akademie miteinander. Möchten Sie ein Teil von GSK werden? Zu besetzende Positionen finden Sie unter karriere.gsk.de – oder übersenden Sie uns doch gleich Ihre Initiativbewerbung!

Welche Voraussetzungen müssen Bewerber mitbringen?

Wir suchen für unsere Rechtsgebiete Persönlichkeiten mit guter Allgemeinbildung und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen, die unsere Teams bereichern. Für eine Beschäftigung während des Studiums sollten Bewerber erste gute Studienleistungen vorweisen können. Von Referendaren und Berufseinsteigern erwarten wir vollbefriedigende Examina. Wir entscheiden uns jedoch nicht nur auf Grundlage von Noten und Titeln. Bewerber sollten auch menschlich zu uns passen und über eine hohe Sozialkompetenz verfügen. GSK sucht aufgeschlossene, neugierige und engagierte junge Kolleginnen und Kollegen, die unternehmerisch denken und mit uns gemeinsam im Team die Projekte unserer Mandanten kreativ und lösungsorientiert voranbringen wollen. Dabei schätzen wir die Individualität unserer Juristen sehr.

Des Weiteren suchen wir engagierte Mitarbeiter mit ausgeprägten Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten, die unseren Anwälten eine wertvolle Unterstützung im Office-Bereich sind.

Ihre Weiterqualifizierung.
Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es bei GSK?

GSK führt seine GSK Akademie in Kooperation mit der Bucerius Education GmbH durch und baut diese kontinuierlich weiter aus. Das hochwertige und variable Programm der GSK Akademie beinhaltet Workshops, Seminare und Vorträge zur Entwicklung der methodischen, sozialen und unternehmerischen Kompetenzen und ist auf die Karrierestufen bei GSK abgestimmt. Associates werden damit in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Erfahrene GSK-Partner und externe sowie interne Dozenten der Bucerius Law School leiten die Veranstaltungen und geben ihre umfassenden Erfahrungen weiter. Darüber hinaus bieten wir Englischkurse an. Die GSK Akademie ist ein in dieser Form einzigartiges internes Weiterbildungsangebot einer Kanzlei für seine Associates. Selbstverständlich fördern wir die Weiterentwicklung unserer Associates auch außerhalb unseres eigenen Fortbildungsprogramms, z. B. im Rahmen von Fachanwaltskursen und Aufbaustudiengängen. Gerne unterstützen wir Ihre individuellen Vorstellungen.

Welche Meinung vertritt GSK bezüglich eines LL.M.?

Die Entscheidung für einen LL.M.-Studiengang bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und 
sich interkulturell und fachlich weiter zu qualifizieren. Aus diesem Grund verleihen wir jedes Jahr das Theo-Waigel-Stipendium in Höhe von 5.000 Euro an LL.M.-Studenten. Wir bevorzugen einen im englischsprachigen Ausland erworbenen LL.M. und betrachten dies als großen Vorteil für den jeweiligen Bewerber. Bei der Entscheidung für den LL.M.-Studiengang empfehlen wir, auf die Reputation der Universität und ein qualitativ hochwertiges Programm zu achten. Eine Einstellungsvoraussetzung ist er nicht.

Und zur Promotion?

Eine Promotion ist ebenfalls keine Einstellungsvoraussetzung bei GSK. Wir unterstützen Sie allerdings gerne bei Ihrem Promotionsvorhaben und bieten Doktoranden die Möglichkeit einer promotionsbegleitenden Teilzeitbeschäftigung.

Wie sind die Karriereaussichten bei GSK?

Vielseitig. Unser Ziel ist es, die Partnerschaft zu verstärken und Associates an diese Möglichkeit der Zukunftsplanung heranzuführen. Unterstützt werden Sie durch den dezernatsführenden Partner, ausbildungsbegleitende Seminare der GSK Akademie sowie regelmäßige Feedbackgespräche. Daneben gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit, unserer Kanzlei als berufserfahrener Associate und fachlicher Experte im Status eines Counsel verbunden zu bleiben.

Ihre Bewerbung.
Welche Vakanzen hat GSK aktuell zu besetzen?

Derzeitig ausgeschriebene Positionen an unseren Standorten sowohl im juristischen als auch im nicht-juristischen Bereich finden Sie unter dem Punkt Stellenangebote. Sollte nichts Passendes für Sie dabei sein, können Sie uns auch gerne Ihre Initiativbewerbung zukommen lassen. 

Lesen Sie dazu mehr über unsere Anforderungsprofile für Rechtsanwälte sowie für nicht-juristische Mitarbeiter.

Kann ich mein Referendariat bei GSK absolvieren?

Wir bilden an allen nationalen Standorten Referendare (m/w) in der Anwalts- und Wahlstation aus. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, bei GSK im Rahmen einer Nebenbeschäftigung während des Referendariats kennen zu lernen und dann später in eine Station bei GSK am gleichen oder einem anderen Standort zu wechseln. Ihre Station besprechen wir gerne frühzeitig. Daher sehen wir Bewerbungen bereits zu Beginn des Referendariats entgegen. 

Erfahren Sie mehr über unser Anforderungsprofil und die Stellenbeschreibung

Bietet GSK Praktikumsplätze an?

Wir bieten an allen nationalen Standorten die Möglichkeit eines vier- bis achtwöchigen Praktikums. Sie sollten mindestens zwei, besser jedoch vier Semester mit guten Studienergebnissen absolviert haben. Bitte bewerben Sie sich bereits drei bis sechs Monate vor dem geplanten Praktikumsbeginn. 

Erfahren Sie mehr über unser Anforderungsprofil sowie die Stellenbeschreibung

Besteht die Möglichkeit einer studentischen Mitarbeit bei GSK?

Grundsätzlich beschäftigen wir an allen nationalen Standorten Studenten (m/w) im Rahmen einer studentischen Nebentätigkeit. 

Erfahren Sie mehr über unser Anforderungsprofil und die Stellenbeschreibung.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Nach Erhalt Ihrer ansprechenden und vollständigen Bewerbungsunterlagen erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung vom zuständigen Standort, an dem Sie sich beworben haben. Wir prüfen vorab, ob Sie unsere Anforderungen erfüllen und wir Ihren zeitlichen und fachlichen Wünschen entsprechen können. Wenn Ihre und unsere Vorstellungen zueinander passen, führen wir ein persönliches Gespräch am Standort mit Ihnen. Dies dient dazu, Ihnen ein Gefühl für unsere Kanzleikultur zu geben sowie Informationen zu der von Ihnen gewünschten Beschäftigung zu erhalten. Wir möchten Sie gerne im Bewerbungsgespräch kennen lernen und noch offene Fragen gemeinsam klären. Das erste Gespräch führen Sie in der Regel mit dem Personal-Partner des Standortes sowie mit dem Partner, in dessen Team Sie tätig werden möchten. Im Anschluss daran erhalten Sie die Gelegenheit, mit jungen Kollegen zu sprechen, um sich aus erster Hand über die Tätigkeit bei GSK zu informieren. 

Sind noch Fragen offen geblieben?

Bitte wenden Sie sich an unsere HR-Referentin 

Ramona Aurich
T +49 30 203907-75
ramona.aurich(at)gsk.de