News

01.12.2015

GSK Stockmann + Kollegen ernennt insgesamt neun Partnerinnen und Partner aus den eigenen Reihen

GSK Stockmann + Kollegen hat auf seiner Sozienversammlung am 20. November 2015 neun Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu Partnern ernannt. Insgesamt werden fünf Equity Partner und vier Local Partner zum 01.01.2016 aufgenommen. Mit den Partnerernennungen stärkt GSK seine Fokussierung auf Bereiche und ausgewählte Sektoren und erhöht zugleich die Anzahl der Partnerinnen deutlich.

Die Partnerschaft von GSK Stockmann + Kollegen hat beschlossen, Jennifer Bierly (Corporate/M&A, Berlin), Dr. Timo Patrick Bernau und Dr. Alma Franke (beide Banking & Finance, München) sowie Monique Franke (Real Estate, München) und Dr. Volker Rebmann (Notariat und Corporate, Frankfurt) zum 01.01.2016 als Equity-Partner in die Partnerschaft aufzunehmen. Des Weiteren wurden die Associates Dr. Jenny Mehlitz und Dr. Frank-Florian Seifert (beide Projects & Public Sector, Berlin), der Counsel Dennis Stenzel (Real Estate, Hamburg) und Birgit Wöhren (Dispute Resolution, Corporate, Hamburg) zu Local Partnern ernannt.
 
„Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns sehr darüber, in diesem Jahr fünf Kolleginnen und vier Kollegen zu Local und Equity Partnern zu ernennen, so viele wie schon lange nicht mehr“, meint dazu Dr. Oliver Glück, Co-Managing Partner bei GSK Stockmann + Kollegen. „Schön ist, dass die neuen Partnerinnen und Partner überwiegend ihre Karriere bei GSK begonnen haben und nun in die Partnerschaft aufgenommen werden. Dies zeigt, dass wir aus eigener Kraft weiter wachsen können.“

Dr. Olaf Schmechel, ebenfalls Co-Managing Partner bei GSK, ergänzt: „Die Partnerernennungen unterstreichen den konsequenten Weg der Vernetzung von Spezialexpertise in den verschiedenen Bereichen mit dem GSK-Branchen-Know-how. Alle ernannten Partnerinnen und Partner zeichnen sich zudem dadurch aus, dass sie über fundierte Erfahrung und nachweisbaren Erfolg sowohl in nationalen als auch internationalen Projekten verfügen. Dies ist eine ideale Voraussetzung für unsere zukünftig noch stärkere internationale Zusammenarbeit mit unseren Partnerkanzleien der Broadlaw Group in Practice und Sector Groups.“

Mit der Ernennung von Jennifer Bierly und Dr. Volker Rebmann zu Corporate-Partnern stärkt die Sozietät nicht nur die Bereiche Gesellschaftsrecht und M&A, sondern auch die Fokussierung auf Sektoren wie Automotive & Mobility, Finanzdienstleister/Emissionshäuser und Energie & Infrastruktur sowie die Schnittstellen des Bereichs Corporate zum Immobilien- und Finanzaufsichtsrecht. Volker Rebmann betreibt zudem ein vielseitiges Notariat.

Im Bereich Real Estate stehen die neuen Partner Monique Franke und Dennis Stenzel vor allem für erfolgreiche Immobilientransaktionen - Monique Franke mit einer Spezialisierung im Sektor Retail und Dennis Stenzel an der Schnittstelle von Immobilien- und Investmentrecht. Hier besteht weiterhin eine starke Nachfrage, die GSK nutzen will, um im Bereich Real Estate mit einem der größten Teams aller Kanzleien in Deutschland weiter zu wachsen und die hohe Marktdurchdringung weiter auszubauen.

Mit der Ernennung von Dr. Alma Franke (Finance, mit Schwerpunkt auf komplexen Immobilienfinanzierungen, auch im Sektor „Hotel/Leisure“) und von Dr. Timo Patrick Bernau (Finanzaufsichtsrecht mit Schwerpunkt in alternativen Fonds- und Kapitalanlage- sowie auch Crowdfunding- / Crowdlendingprodukten und im Kapitalmarktrecht) zu Equity Partnern setzt GSK den bereits in den letzten Jahren begonnenen Ausbau des Banking & Finance-Bereichs aus den eigenen Reihen konsequent fort. Die Partnerernennungen sind Ausdruck der großen Fortschritte und Erfolge, die GSK in jüngster Zeit im Bereich Banking & Finance erzielt hat und die 2015 zur Juve-Nominierung als Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht geführt haben.

Zwei weitere Partnerernennungen erfolgten innerhalb des neuen GSK-Bereichs „Projects & Public Sector“: Dr. Jenny Mehlitz (Vergaberecht mit Fokus auf die Sektoren Immobilienwirtschaft und Öffentliche Hand) und Dr. Frank-Florian Seifert (Öffentliches Planungs- und Baurecht mit Schwerpunkt Projektentwicklung, aktuell v.a. im Wohnungsbau). Die Partnerschaft hatte auf ihrer Sozienversammlung ebenfalls die Zusammenlegung des Bereichs Public Sector und der Praxisgruppe Projektentwicklung/Baurecht zum neuen Bereich „Projects & Public Sector“ beschlossen, der jetzt 40 Berufsträger umfasst. 

„Durch die organisatorische Zusammenlegung können wir nun noch stärkere Synergieeffekte erzeugen, da bei komplexen Projektentwicklungen öffentliches Recht und privates Baurecht stark miteinander verzahnt sind“, meint dazu Bereichssprecher Dr. Mark Butt. „Hier kann nach unserer Überzeugung durch stärkeren Austausch noch erhebliches Potenzial gehoben werden.“

Durch die Ernennung von Birgit Wöhren zur Local Partnerin unterstreicht GSK Stockmann + Kollegen, im Bereich Dispute Resolution weiterhin einen Schwerpunkt setzen zu wollen. „Ausbau und Vernetzung der Praxisgruppe Dispute Resolution schreiten stetig voran, so dass wir das Team durch Neueinstellungen weiter ausbauen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass Birgit Wöhren zukünftig als Local Partnerin den Fachbereich stärkt und eine zentrale Rolle übernimmt.  Die steigende Bedeutung dieses Praxisbereichs zeigt sich insbesondere im internationalen Geschäft. Hier sind wir gut aufgestellt und sehen großes Potenzial für die Beratung unserer Broadlaw Group-Mandanten“, so Dr. Justus Jansen, Sprecher der Praxisgruppe.

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner GSK Stockmann + Kollegen:
Dr. Olaf Schmechel
Dr. Oliver Glück